Lüchow-Dannenberg und Lüneburg

Wahlkreis 037: Lüchow-Dannenberg und Lüneburg

Mein Wahlkreis ist flächenmäßig einer der größten in Deutschland. Im Westen grenzt er an den Landkreis Harburg und den Heidekreis, im Süden an den Landkreis Uelzen und den Altmarkkreis Salzwedel und im Norden umgibt ihn das Herzogtum Lauenburg sowie der Landkreis Ludwigslust-Parchim. Östlich liegen die Landkreise Prignitz und Stendal. Insgesamt leben hier auf einer Fläche von 2.544,1 km2 etwa 231.000 Menschen in den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg.

Rund 76.500 davon leben in der Hansestadt Lüneburg. Die alte Hansestadt ist das pulsierende Zentrum des Landkreises Lüneburg. Sie blickt auf eine wechselvolle und ruhmreiche, mehr als 1.050 Jahre alte Geschichte zurück. Dank ihrer gut erhaltenen und schmuckvollen Altstadt ist Lüneburg heute das Ziel vieler Touristen. Über 300.000 Besucher (Stand 2015) kommen jedes Jahr hierher. Vielen ist meine Heimatstadt auch durch die Telenovela „Rote Rosen“ bekannt. Regelmäßig kann man Gerry Hungbauer und seinen Schauspielkollegen beim Dreh vor den historischen Kulissen zusehen. Jedes Jahr im Herbst zeigt sich die Lüneburger Heide vor den Toren Lüneburgs in schönster Blüte. Besucher können dann zwischen den Heideflächen spazieren gehen, eine Rundfahrt mit dem Pferdewagen buchen, eine Radtour unternehmen oder den Heidschnucken beim Grasen zuschauen. Lüneburg ist zudem ein wichtiger Wissenschaftsstandort. Die Leuphana Universität, 1946 zunächst als Pädagogische Hochschule gegründet, hat heute etwa 9.700 Studierende.  Auch sie tragen sicherlich ihren Teil dazu bei, dass Lüneburg nach Madrid die höchste Dichte an Kneipen pro Einwohner in Europa hat. Im Landkreis Lüneburg befinden sich mehrere historische Ausgrabungsstätten, zum Beispiel die Oldendorfer Totenstatt, eine Grabstätte die 5700 Jahre zurückdatiert wird.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist mit seinen knapp 50.000 Einwohnern der am dünnsten besiedelte Landkreis in den alten Bundesländern. Trotzdem ist das „Wendland“ bundesweit bekannt, nicht zuletzt durch das atomare Zwischenlager Gorleben. Doch auch kulturell hat Lüchow-Dannenberg viel zu bieten. Fast hätten es seine Rundlingsdörfer sogar zum Weltkulturerbe gebracht und ich bin zuversichtlich, dass es bei der nächsten Bewerbung klappt. Geprägt ist die Region auch durch die Lage an der ehemaligen innerdeutschen Grenze und den ehemaligen Grenzfluss, die Elbe. Amt Neuhaus, auf der anderen Elbseite gelegen, lag früher im Sperrgebiet der DDR. Heute gehört die Gemeinde zum Biosphärenreservat Elbtalaue und ist Heimat  vieler seltener Pflanzen- und Tierarten  in unberührter Natur. Beliebt ist Amt Neuhaus auch bei Fahrradtouristen, die hier Kilometer um Kilometer direkt an der Elbe entlangradeln können. Viele Menschen leben hier vom Tourismus und der Landwirtschaft.

 

Die Ortsvereine der SPD im Wahlkreis Lüchow-Dannenberg und Lüneburg: