Übersicht

Meldungen

Bild: Hiltrud Lotze

Letzter Beitrag

Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden. Ich gehöre dem neuen Deutschen Bundestag nicht mehr an. Der Listenplatz 20 hat bei dem historisch schlechten SPD-Ergebnis bei weitem nicht ausgereicht, um auf diesem Wege ein Mandat zu erringen. Und gegen den Bundestrend den Wahlkreis direkt zu gewinnen - das war theoretisch drin, praktisch aber unmöglich. Dies ist deswegen der letzte Homepage-Beitrag, bevor am 24.10. mit der Konstituierung des neuen Bundestages meine Zeit als Bundestagsabgeordnete offiziell endet.

Bild: Hiltrud Lotze

Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden. Ich werde dem neuen Deutschen Bundestag nicht mehr angehören. Vier Jahre lang hatte ich die Ehre und große Freude, die Region Lüchow-Dannenberg - Lüneburg und seine Menschen dort zu vertreten.

Bild: Lajos A. Sperling

Abgeordnete im Gespräch mit Lüneburger Initiativen

Im Lüneburger Heinrich-Böll-Haus arbeiten etwa 20 Initiativen aus den Bereichen Umwelt, Entwicklungs- und Sozialpolitik. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze hat sich nun mit Akteuren über deren politische Arbeit ausgetauscht.

Bild: Lajos A. Sperling

Edelgard Bulmahn in Lüneburg zu Gast

Auf Einladung von Hiltrud Lotze diskutierte Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und ehemalige Bundesministerin für Bildung und Forschung, mit Bürgerinnen und Bürgern über Bildung und Demokratie im Kunstsaal Lüneburg.

Bild: Lina Sulzbacher

Abschluss des Jeetzel-Kaufvertrags für September geplant

Seit einem Monat liegen die Formulierungsvorschläge des Landes Niedersachsen zum Vertrag zur Übernahme eines Jeetzel-Abschnittes bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) vor. Die Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze hatte die BImA um Informationen zur Verfahrensdauer gebeten und nun eine Antwort erhalten. Dazu erklärt Hiltrud Lotze:

Bild: Hiltrud Lotze

Bis zu 427.220 Euro für Lüneburger Symphoniker

Das Orchester „Lüneburger Symphoniker“ des Theaters Lüneburg erhält bis zu 427.220 Euro aus dem Bundesprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“. Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze (SPD) hatte sich mit Nachdruck für die finanzielle Förderung eingesetzt.

Bild: Hiltrud Lotze

Abgeordnete unterstützt Rentenforderung des DGB

Zu der vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) erhobenen Forderung nach einer Stabilisierung des Rentenniveaus in der Landeszeitung Lüneburg vom 13.09.2017 und der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 14.09.2017 erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:

Bild: Lina Sulzbacher

Pflegeberufe müssen mehr unterstützt werden

Zu den in der Elbe-Jeetzel-Zeitung am 09.09.2017 sowie in der Landeszeitung Lüneburg am 11.09.2017 erschienen Artikel zum Thema Pflegekräftemangel erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:

Ideen zu ,,Esskultur und Nachhaltigkeit“ gesucht

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze ruft zur Teilnahme an einem Ideenwettbewerb rund um das Thema ,,Esskultur und Nachhaltigkeit" auf. Initiiert wird der Wettbewerb vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE). Bewerbungen für das zweistufige Verfahren können bis zum 18.10.2017 abgegeben werden.

Neustart der Endlagersuche

Am 05. September war es soweit. Die Suche nach einem Endlager für hochradioaktiven Müll wurde neu und ohne Vorfestlegungen gestartet. Hierzu erklärt die zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:

Bild: Hiltrud Lotze

Edelgard Bulmahn zur Diskussion in Lüneburg

Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze ist am Dienstag, 12. September 2017, Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Bundesbildungsministerin a. D., in Lüneburg zu Gast. Alle Bürgerinnen und Bürger sind ab 19 Uhr zur Diskussionsveranstaltung „Zuhören und handeln. Bildung. Fortschritt. Demokratie“ eingeladen.

Bild: Hiltrud Lotze

Mit Blaulicht über die rote Ampel

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze fuhr nun einige Stunden lang auf einem Rettungswagen des Lüneburger Deutschen Roten Kreuzes mit. Dazu war sie vom Leiter der DRK-Rettungswache Lüneburg, Christian Köller, eingeladen worden.

Bild: SPD-Bundestagsfrakion, Landesgruppe Niedersachsen / Bremen

Feuerwehrleute aus Landkreis Lüneburg bei politischer Informationsfahrt in Berlin

Auf Einladung der niedersächsischen und bremischen SPD-Bundestagsabgeordneten waren jetzt Feuerwehrleute aus Niedersachsen und Bremen auf politischer Informationsfahrt in Berlin. Aus Lüneburg nahmen Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Schulz und Stadtjugendfeuerwehrwart Marcel Fricke an der Fahrt teil, die von der Lüneburger Abgeordneten Hiltrud Lotze eingeladen worden waren.

Bild: Hiltrud Lotze

BImA zur Information über Jeetzel aufgefordert

Hiltrud Lotze setzt sich weiter dafür ein, dass die Jeetzel bei Hitzacker in öffentlicher Hand bleibt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete hat deswegen erneut einen Brief an die Bundesanstalt für Immobilien (BImA) geschrieben. Dazu erklärt Hiltrud Lotze:

Bild: Lajos A. Sperling

Erfolgreiches Schulprojekt „Junger Rat für Hiltrud Lotze“

Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Hitzacker haben nun der Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze ihre politischen Forderungen vorgestellt. Die Klasse war damit eine von insgesamt sieben Schulklassen aus Lüchow-Dannenberg und Lüneburg, die allein in diesem Jahr beim Projekt „Junger Rat für Hiltrud Lotze“ mitgemacht haben.

Andrea Nahles und Stephan Weil in Lüneburg

Am Freitag, 01. September 2017 ab 16 Uhr, stellen sich Hiltrud Lotze, Bundestagsabgeordnete und Kandidatin für den Wahlkreis Lüchow-Dannenberg – Lüneburg,  sowie Andrea Schröder-Ehlers, Landtagsabgeordnete und Kandidatin für den Wahlkreis Lüneburg,  und Barbara Beenen, Landtagskandidatin für den Wahlkreis Elbe, in…

Bild: Hiltrud Lotze

Verkaufsverhandlungen zur Jeetzel kurz vor dem Abschluss

Gemeinsam kämpfen die Einwohner Hitzackers gegen eine Privatisierung der Jeetzel. Unterstützt wurden sie dabei von der Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze. Mit Erfolg, die Übernahme des Flussabschnittes durch das Land Niedersachsen steht unmittelbar bevor, wie jetzt aus Hannover verlautet.